(rl) Zum vierten Saisonspiel ging die Reise nach Vlotho.

Leider mussten wir diesmal ohne Josi, Marie und Linn antreten. Aber wie sich im Verlaufe des Spieles zeigen sollte, traten bei dieser Gelegenheiten unerwartet andere Spieler in den Vordergrund. Da wir im Rückraum wenig Alternativen hatten, mussten diesmal Greta, Lina und Mary auf den Halbpositionen mehr Verantwortung übernehmen. Letztere zeigte gerade in den letzten 15 Minuten eine klasse Angriffsleistung und war im 1 gegen 1 vom Gegner nicht zu halten. Das sind die Momente in denen das Trainerherz strahlt, weil die Mädels das im Training Erlernte anwenden und sich direkt mit Erfolg belohnen. Überhaupt stimmte die Moral in der Truppe mal wieder.

12 Minuten vor Spielende lagen wir mit 5 Toren im Rückstand. Vier der fünf Strafwürfe wurden im Laufe des Spiels kläglich vergeben. Und ein paar Abspielfehler zu viel wurden vom Gegner mit Kontertoren bestraft. Aber die Mannschaft zeigte Einsatz und Moral und kämpfte sich zum Unentschieden. Wie schon gegen Bad Oeynhausen hatten wir auch hier die Möglichkeit zum Sieg. Letztendlich wäre das aber wohl auch nicht verdient gewesen. Zu erwähnen bleibt noch die Torhüterleistung von Sina, die von Spiel zu Spiel besser wird, und vermutlich ihre Position „gefunden“ hat.

Montag ist 7m – Werfen angesagt !!!         

Es spielten : Anna Aspelmeier ; Mary Chapmann ; Emily Felde ; Sina Hauschke ; Lina Hucke ; Safya Kaval ; Amelie Möller; Mia Schmidt ; Greta Tews ; Inger Tews.    

Nächsten Sonntag spielen wir um 15:45 in Petershagen gegen den von Sven trainierten Tabellenführer Petershagen/Lahde. Das wird sicherlich nicht einfach…

Rainer / Sven