++ Gelungener Handballstart der JSG LIT 1912 ++

(cw/FSJ) Das war ein starkes Wochenende der neuen JSG LIT 1912! Es standen fünf Spiele an, die allesamt gewonnen werden konnten.

Die mA1 machte den Anfang am Freitagabend in der Nettelstedter Halle. In ihrem ersten Qualispiel um den Einzug in die JBLH trafen die Jungs von Niels Pfannenschmidt und Schorse Borgmann auf die JSG Hesselteich-Loxten.

Ein etwas verhaltener Start und einige Fehlwürfe führten dazu, dass zur Halbzeitpause “nur” ein 12:9 auf der Anzeigetafel stand. Doch man sah direkt nach dem zweiten Anpfiff, dass sie sich in der zweiten Halbzeit deutlich mehr vorgenommen hatten. Motiviert und spielfreudig kam unsere Mannschaft aus der Kabine, woraus ein 9:0 Lauf entstand. Durch weitere einfache Tore und einer gut organisierten, aggressiven Abwehr kam es zu dem Endstand von 37:16.

Am Samstagnachmittag begrüßte unsere mA2 die Jungs vom JH MBV in der Nettelstedter Sporthalle. Die von Interimscoach Julian Grumbach begleitete mA2 gelang ein hervorragender Start in die Partie. Nach 16 Minuten stand es 13:1 und man merkte, ihr Torhunger war noch nicht gestillt. Mit dem Halbzeitstand von 26:9 ging es in die Kabinen. Danach machte die mA2 da weiter, wo sie aufgehört haben. Tore werfen! Dies gelang ihnen auch sehr gut. Durch eine schnelle 1. und 2. Welle gelang der mA2 viele einfache und schnelle Tore und so stand es nach Abpfiff 48:24.

Den Sonntag eröffnete die mC1 in Nettelstedt. Sie hatten den Derby-Nachbarn zu Gast, GWD Minden. Die ersten Minuten gestalteten sich noch als ein Kopf-an-Kopf rennen, wobei die JSG auch dort schon leicht die Überhand gewinnen konnte. Die Mannschaft von Daniel Gerling und Jona Finke konnte sich immer weiter kontinuierlich absetzen und letztendlich einen 31:17 Sieg feiern.

Das letzte Spiel in Nettelstedt war die Begegnung zwischen unserer wC1 und der HSG EURo. Unsere Mannschaft legte gut los. Ein 7:0 Lauf zog sich bis in die 15. Minute, in der dann aber auch das erste Tor der Gäste fiel. Bis zum Halbzeitpfiff gelang es, die Führung weiter auszubauen und so ging man mit einem 12:2 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit ließ man nicht nach und es kam zu dem Endstand von 29:6 für unsere wC1.

Die mA1 musste am Sonntagabend den Weg zum ihrem zweiten Qualispiel antreten und nach Ahlen reisen. Es wurde ein deutlich engeres Spiel als das gegen JSG Hesselteich-Loxten. Intensive Zweikämpfe und gut kooperierende Abwehrreihen machten es dem Angreifenden immer wieder schwer, Tore zu erzielen. Deshalb lag die JSG auch nur zur Halbzeit mit einem Tor vorne und wusste, hier muss man nochmal viel Kraft investieren, um als Gewinner die Platte zu verlassen. Das taten sie auch und es gelang ihnen in der 57. Minute sogar mit fünf Toren weg zu ziehen. Das Endergebnis lautete nach Abpfiff der Partie 29:31, sodass wir die Punkte mit nach Nettelstedt nehmen konnten.

Für die JSG LIT 1912 ein mehr als zufriedenstellendes Wochenende und ein toller Start!