C1-Jugend der JSG NSM-Nettelstedt neu aufgestellt

Borgmann, Kruse und Finke nehmen Arbeit auf / Simon Strakeljahn, Tobias Lengwenus und Marick Schmidt verstärken die C1 der JSG

Mit neuem Schwung startet die C-Jugend der JSG NSM-Nettelstedt in die Qualifikation für die kommende Serie. B-Lizenz-Inhaber StefanKruse und Dirk Finke lösen Andreas Tiemann und Jasmin Gojacic ab, “Schorse” Borgmann hat die C-Jugend bereits im letzten Jahr unterstützt. Somit kommt es also zur Rückkehr von Stefan Kruse und Dirk Finke in die C-Jugend. Stefan Kruse hat die C-Jugend der JSG in der Saison 2009/10 zur Vize-Westfalenmeisterschaft und zur Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft geführt und in der Saison 2010/11 zur Vize-Bezirksmeisterschaft. “Ich freue mich total auf die neue Aufgabe und die weitere Zusammenarbeit mit Dirk und neuerdings auch “Schorse”. Ziel ist es, dass wir die C1-Jugend in den nächsten Jahren dauerhaft trainieren”, so Stefan Kruse.

Im Bereich der C1-Jugend startet die “leistungsorientierte” Arbeit der JSG. Hier werden die Grundlagen für die nächsten Jahre gelegt. Neben den vielen eigenen Talenten werden hier zukünftig auch externe Talente gefördert. Die JSG kann hier drei Neuzugänge vermelden.

Mit Simon Strakeljahn wechselt ein sehr athletischer Mittelmann zur JSG, der der Regionsauswahl Osnabrück angehört. Simon spielt zurzeit für den TV Bissendorf-Holte und nahm mit seiner jetzigen Mannschaft an den HVN Meisterschaften teil. “Mit Simon haben wir ein absolutes Top-Talent für uns gewonnen. Er wird in den nächsten Jahren seinen Weg machen und soll peu a peu an höhere Aufgaben herangeführt werden”, so Trainer Stefan Kruse.

Zweiter Zugang der JSG C-Jugend ist Torwart Tobias Lengwenus. Tobias Lengwenus kommt vom TuS Spenge und ist zudem Kreisauswahltorwart von Bielefeld/Herford. Beim Bezirkspokal des Jahrgangs 99 und beim Westfalenpokal des Jahrgangs 98 (hier spielte eher trotz jüngerem Jahrgang mit) überzeugte er vollends. Auch Tobias wird zukünftig durch TW-Trainer Martin Kussmann betreut, der u.a. auch die Bundesliga-Torwarte Martin Ziemer, Niels Dressrüsse und Dario Quenstedt trainiert. “Tobias verfügt trotz seines jungen Alters bereits über gute technische und koordinative Fähigkeiten. Ein großes Talent mit tollen Zukunfsperspektiven”, so Martin Kussmann.

Vervollständigen wird das Trio Marick Schmidt, der vom HSV Minden-Nord kommt. Linksaußen Marick Schmidt, Sohn des ehemaligen LIT-Trainers „Fritze“ Schmidt, ist zudem Auswahlspieler des Kreises Minden-Lübbecke. „Marick ist ein pfeilschneller und spielintelligenter Spieler, der unseren gewünschten Tempo-Handball optimal umsetzen wird“, so Trainer Stefan Kruse.

„Mit der Achse David Finke, Simon Strakeljahn und Tobias Lengwenus stellen wir ein Top-Gerüst von dem auch die anderen Spieler profitieren sollen“, so Kruse abschließend. Zusammen mit den vielen eigenen Talenten stellt die JSG somit eine schlagkräftige Truppe zur Qualifikation.

Auf dem Foto zu sehen (von links nach rechts): Marick Schmidt, Verantwortlicher Talentsichtung Christoph Pohl, Tobias Lengwenus, Trainer Dirk Finke, Simon Strakeljahn und Trainer Stefan Kruse.