++ Drei Spieler zur Sichtung Jugendnationalmannschaft nominiert ++

(cw) Morgen beginnt für unsere Talente Ben Grüger und Mikkel Wandtke der Sichtungslehrgang zur Jugendnationalmannschaft des Jahrganges 2004. Für diesen Lehrgang sind die beiden Spieler der JSG NSM-Nettelstedt vom HV Westfalen direkt nominiert worden, Spielertalent Noel Wittemeier als dritter Nominierter steht oben auf der Reserveliste mit der Möglichkeit, noch kurzfristig nachgeladen zu werden. 
Vom 04.-08. März 2020 erfolgt die deutschlandweite Sichtung zur Jugendnationalmannschaft, zu der alle Handballverbände Deutschlands je 12 Spieler entsenden. An den Tagen werden die Spieler in allen Bereichen des Handballsports  eingehend getestet. Dabei stehen nicht nur technische und taktische Fähigkeiten unter Beobachtung, auch ihre athletische Konstitution werden unsere Spieler unter Beweis zu stellen haben.  “Allein die Nominierung stellt schon einen bedeutenden persönlichen Erfolg für die Jungs dar.”, stellt das Trainerteam der mB1 Michael Scholz und Sven Grüger fest. “Die drei Spieler gehören schon jetzt zu den besten ihres Jahrganges, der allein in Westfalen rund 3.000 Spieler umfasst”, so Trainervater Sven Grüger weiter. 

Für Nachwuchskoordinator Christian Wenzel bedeutet die Nominierung von allein drei Spielern eine Bestätigung der kontinuierlichen Arbeit der JSG NSM-Nettelstedt. “Die erneute Nominierung von Spielern der JSG wie auch in den Jahren zuvor ist kein Zufall, sondern Ergebnis harter Arbeit. Arbeit, die die Spieler selbst in einem herausragenden Maß erbringen und die Arbeit der Trainerinnen und Trainer innerhalb der JSG, die sich alle einen Teil dieses Erfolges auf ihre Fahnen schreiben dürfen.” Dem schließt sich der Leitende Trainer Daniel Gerling an: “Wir freuen uns für diese drei Talente und wünschen allen denkbaren Erfolg auf dem Lehrgang in Heidelberg!”