++Spielbericht Nachholspiel A- Mädchen++

++Spielbericht Nachholspiel A- Mädchen++
Bad Oeynhausen verlangt der JSG alles ab/ schmaler Kader
 
wA1:
JSG NSM- Nettelstedt vs. HCE Bad Oeynhasuen: 34:33(16:14)
 
Die Vorzeichen auf das Nachholspiel gegen die A- Mädels aus Bad Oeynhausen standen alles andere als gut. Jocelyne Happel befindet sich seit Anfang der Woche auf einer Auslandsreise nach Australien. Chanice Arendt konnte vor kurzem das Mannschaftstraining wieder aufnehmen – wurde jedoch danach durch die bittere Diagnose Kreuzbandriss wieder aus dem Handball Alltag geholt und muss sich nun einer Operation unterziehen. Zusätzlich fehlte dem Trainer Jochen Kruse auch noch Theresa Jäkel, die sich kurzfristig krank meldete. Mit der Unterstützung von Cinja Baumert von den B- Mädels gelang es gerade so sechs Spielerinnen auf der Platte zur Verfügung zu haben. Der Kader war also dramatisch geschächt- und trotzdem bissen die Mädels auf die Zähne. Die Mannschaft aus Bad Oeynhausen, die mit einem vollständigen Kader angereist war, forderte der JSG alles ab. Vor allem die erste Halbzeit über führte die Mannschaft aus Oeynhausen. Zur Halbzeit drehte die JSG bereits die Partie und konnte mit einem 16:14 in die Pause gehen. Mit einer besseren Deckung und geduldig ausgespielten Angriffen mit wenig Fehlwürfen und technischen Fehlern konnten die Schützlinge von Jochen Kruse einen sieben Tore Vorsprung herausspielen. Danach jedoch begann eine schwäche Phase, was auf die mangelhafte Torchancenverwertung zurück zu führen war. Die Mädels aus Oeynhausen kämpften sich bis auf einen Tor heran. Am Ende konnte die JSG das Spiel aber doch ins Ziel retten und gewann mit 34:33. “Ich bin stolz auf meine Mädels, die ohne eine Auswechselspielerin eine extreme Leistung gebracht haben.”, so Jochen Kruse nach der Partie.
 
Es spielten: Rühmann( TW 1. Halbzeit), Gäbe (TW 2. Halbzeit), Danneberg (12/8), Grobermann (2), Baumert, Kuhlmann (6), von Beeren (8), Borgmann (6)