Spielberichte Jugend-Qualifikation

IMG_5440ü
David Finke holte sich mit der mB1 den ersten Platz!

++ mA2 mit 12:0 Punkten ++ mB2  erreicht Landesliga ++ wC1 ereicht Oberliga ++

mA2: Qualifikation, Teil III

Die Geschichte des nächsten Qualifikationsturniers der mA2 ist schnell erzählt. Beim Heimturnier in Nordhemmern am Tag der Arbeit wurde im ersten Spiel die bis dato ungeschlagene Mannschaft des HSV Minden-Nord mit 22-12 besiegt. Die A2, die in diesem Turnier ohne Verstärkungen aus der B-Jugend auskommen musste, dominierte das Geschehen nach Belieben. Bereits beim 11-6 zur Pause war klar, wer dieses Spiel als Sieger beenden wird.

Das zweite Spiel des Tages ergab dann einen Pflichtsieg gegen ein vollkommen chancenloses Team der HSG Hüllhorst. Am Ende eines langen Tages stand ein 27-12 auf der Anzeigentafel, dass noch deutlich höher hätte ausfallen können, wenn nicht der Torwart der Wiehenspielgemeinschaft reihenweise beste Chancen vereiteln hätte.

Mit nun 12-0 Punkten hat die A2 das Zwischenziel, die Teilnahme an den Qualifikationsspielen auf Bezirksebene, erreicht. Die Mannschaft, die gerne wieder in die Landesliga einziehen würde, trifft nun im letzten Turnier auf Kreisebene auf die beiden großen Favoriten GWD Minden 2 und Eintracht Oberlübbe. Da sowohl die A- als auch die B-Jugend der grün-weißen frühzeitig aus der Deutschen Meisterschaft ausgeschieden sind, ist bei den Jungs vom Mindener Schweinebrunnen damit zu rechnen, dass dort quasi eine A 1,2 beim Turnier an der Olafstraße antreten wird. Das hoch gehandelte Team von der Nordseite des Wiehen möchte unbedingt in die Oberliga einziehen, so dass auch im Spiel gegen unsere Gemeindenachbarn ein emotionales Aufeinandertreffen zu erwarten ist. Die A2 wird diese beiden Spiele locker und mit Spaß bestreiten und mal schauen, ob wir einen der beiden „Großen“ ärgern können.

mB1:

Die mB1 gewann Ihr heutiges Spiel gegen GWD Minden 2 ebenfalls im Siebenmeterwerfen. Im direkten “Derby” gegen die mB2 gab es dann einen 33:16 Erfolg und gegen Oberlübbe folgte ein klarer 25:6 Sieg. Weiter geht es für die mB1 nun mit dem Ziel Oberligaqualifikation.

B2 erreicht Landesliga/Wahnsinnssieg gegen GWD 2

Im ersten Spiel des Tages ging es für die B2 gegen Oberlübbe. Da die B2 in den ersten 5 Minuten gleich 2 Zeitstrafen kassierte, gestaltete sich die Partie zunächst ausgeglichen. Nachdem die B2 ihre Unterzahlsituationen gut überstanden hatte, spielte die B2 in der Folge ihre individuelle Überlegenheit aus und setzte sich schon zu Halbzeit vorentscheidend auf 2:7 ab. In der zweiten Halbzeit wurde der Vorsprung dann mehr und mehr ausgebaut und alle Feldspieler konnten sich in die Torschützenliste eintragen. Endstand war dann ein 10:19.

Im zweiten Spiel ging es dann gegen unsere erste Mannschaft. Diese Partie hatte jedoch nur statistischen Wert, da die B2 zu diesem Zeitpunkt schon den 4. Platz sicher hatte und es im letzten Spiel gegen GWD 2 um den 3. Platz ging. Deshalb wurde die Partie genutzt, um einige Dinge auszuprobieren und Yannick Günther konnte zum ersten Mal seit seiner Bänderverletzung wieder eine komplette Partie bestreiten und war auch gleich der Toptorschütze der Partie. Leider verletzte sich Marten Arning in dieser Partie, sodass er gegen GWD 2 nicht mehr einsatzfähig war. Endstand war letztendlich ein deutliches 33:16 für die B1.

Wie bereits angesprochen ging es im letzten Spiel des Tages gegen GWD 2, um den 3. Platz, welcher die direkte Landesligaqualifikation bedeuten würde. Und unsere Jungs waren von Beginn an topmotiviert. Die Abwehr stand von Beginn an sehr ordentlich und wir hatten zunächst nur Probleme den gegnerischen Kreisläufer in den Griff zu bekommen. Im Angriff erspielten wir uns von Beginn an 100% Chancen heraus und diese wurden auch fast immer genutzt. Besonders Bjarne traf immer wieder die richtige Entscheidung und spielte Jesper oder Horsti frei bzw. warf selbst das Tor. Auch eine kurzzeitige Manndeckung gegen Robert brachte keinen Bruch in unseren Spielfluss und so gingen wir mit einer knappen 9:7 Führung in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit spielte sich die B2 dann in einen Rausch. Nach vorne gepeitscht von einem fantastischen Publikum lies die Abwehr der B2 kaum mehr etwas zu und brachte GWD reihenweise in Zeitspielprobleme und wenn mal ein Spieler von GWD 2 frei war, hatten wir noch Tobi, der in der 2. Halbzeit zusätzlich 2 Siebenmeter abwehren konnte. Im Angriff spielte die B2 weiter sehr souverän und konzentriert und konnte sich so teilweise eine 6 Tore Führung herausarbeiten. Endgültig entschieden wurde die Partie dann mit einer Szene, die sinnbildlich für die Partie steht. Nach einem Siebenmeter für GWD, holt sich Jesper den Abpraller und anstatt in Unterzahl den Ball zu sichern, dribbelt er an drei Gegenspielern vorbei und hämmert den Ball per Pfosten-Pfosten-rein Treffer ins Tor und verwandelt die Nordhemmer Sporthalle endgültig in ein Tollhaus. Endstand der Partie ist dann ein 14:18, das Ergebnis einer überragenden Mannschaftsleistung, bei der jeder Spieler seinen Teil zu diesem Klassespiel beitrug.

wC1 – JSG PLQ Handball 45:8 (22:2)

Mit einem Sieg bei diesem Spiel gegen JSG PLQ Handball wäre man bereits ein Spieltag vor Ende der Qualifikationsrunde, sicher Erster und damit auch für die Oberliga Vorrunde direkt Qualifiziert. Und auch genau das wollte man erreichen. Hellwach ging man in die Partie und ging auch relativ schnell mit 7:0 in Führung. Aus einer leicht Offensiv eingestellte 3:2:1 Deckung gelang es der Mannschaft immer wieder schnelle Konter über die Erste oder Zweite Phase zu laufen. So stand es zur Halbzeit 22:2. Nach der Halbzeit ging es ähnlich weiter und baute den Vorsprung noch auf 45:8 aus. Nach dem Schlusspfiff konnte man sich dann ausgelassen über diesen Sieg und den nicht mehr zu nehmenden ersten Platz freuen.

wC1 – HSG Hüllhorst 40:4 (19:2)

Am 01. Mai ging es für unsere C1-Mädel in das letzte Qualifikation Spiel. Es ging um nicht mehr viel bei diesem letzten Spiel. Schließlich war der erste Platz bereits sicher. Jedoch wollten man jetzt auch dieses Spiel gewinnen und diesjährige Qualifikation mit 10:0 Punkten abschließen. Jedoch starteten die JSG Mädels leicht schläfrig und so stand es nach 5 Minuten 2:2. Doch dann starteten die Mädels wieder nach alter gewohnter Art und Weise durch und konnten sich durch die wieder leicht offensiv ausgerichtete 3:2:1 Deckung und den schnellen Umschaltspiel auf einen Halbzeitstand von 19:2 absetzen. In der zweiten Halbzeit schafften wir es dann trotz der hohen Führung, die Spannung hochzuhalten und konzentriert weiter zu spielen. Am Ende stand dann ein 40:4 auf der Anzeigetafel. „ Wir sind sehr mit der Mannschaft und dieser Qualifikation zufrieden. Wir haben unser Ziel erreicht und haben uns als Erster qualifiziert. Jetzt haben wir genügend Zeit um uns auf die Oberliga vorzubereiten. Die Mädels sind heiß und wir auch.“ so das stolze Trainergespann Christoph Weber und Marvin Ruhe