Spielberichte Leistungsbereich Jungen

++ mA1 mit  guter Vorstellung im ersten JBLH-Spiel ++ mB1 zahlt Lehrgeld++ mB2 übernimmt Tabellenführung ++ mC1 und mC2 mit erstem Sieg ++
 
 
mA1 vs. HSG Handball Lemgo 29:31 ( 16:19 ) 
a1 bild
Die mA1-Jugend machte ein gutes Spiel vor großer Kulisse in Nettelstedt und bedankte sich nach dem Spiel gegen Lemgo bei den zahlreichen Fans
Guter Bundesligastart für die mA1 / Volles Haus in Nettelstedt
 
In der A- Jugend Bundesliga verlor die JSG NSM-Nettelstedt ihr erstes Spiel gegen die favorisierten Lemgoer knapp mit 29:31 (16:19), war aber in der zweiten Halbzeit voll auf Augenhöhe. Zu Beginn merkte man den JSG´lern eine gewissen Nervosität an, so dass Lemgo schnell über 0:3 mit 5:10 in Führung ging.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
In der Abwehr fehlte der richtige Zugriff, wodurch die Gäste immer wieder ihre Zweikämpfe gewannen. Vorne gelang es lediglich Jona Finke durch gute Abschlüsse zum Erfolg zu kommen.Nach einer Auszeit stellte Trainer Michael Jankowski die Deckung ein wenig um und gab für den Angriff die Devise aus, die Übergänge noch genauer zu spielen.Bis auf 10:13 konnten die Gastgeber wieder den Anschluss finden und waren beim 16:18 sogar schon auf zwei Tore „dran“.
 
Nach dem Seitenwechsel stand die JSG Abwehr gut, mit einem starken Kevin Körtner im Tor, so dass in der 40. Minute der Anschluss zum 21:22 gelang.Fortan ging es hin und her, wobei die Gastgeber mehrere Angriffe fahrlässig verschenkten, durch überhastete Abschlüsse oder einfache technische Fehler. Dadurch konnte Lemgo immer den ein Tor Vorsprung halten und hatte mit dem letzten Treffer zum 29:31 die Partie entschieden. „Leider fehlte uns die Cleverness und Geduld, um den Ausgleich zu schaffen“, war Trainer Jankowski mit der mannschaftlichen Leistung dennoch zufrieden.
 
JSG mA1: Körtner (TW), Hunke (TW), Finke 10/4, Supe 2, Kelle 4, Bergner 2, Kliver 8, Ronning 1, Schulte, Steinhauer, Pohnke.
 
Kattenvenne vs. mA2 40:36 (20:20 )
Niederlage gegen einen schlagbaren Gegner
 
Im Spiel am Sonntagnachmittag musste die Truppe der JSG auf Fynn Detering ( privat verhindert ) und Sören Arning ( krank ) verzichten. So reiste man mit 2 Auswechselspielern an und wollte die Auftaktniederlage vergessen machen.
Die Spieler gingen mit hohem Tempo in die Begegnung und konnten durch schöne Spielzüge und individuelle Klasse vor allem durch Jannis Schade und Niklas Wolf, eine durchgängige Führung verbuchen. Leider wurde die ordentliche Angriffsleistung durch eine unkonzentrierte und zu lasche Abwehrarbeit, nicht mit höheren Führungen als 2 Toren belohnt.Das Spiel war ausgeglichen und wechselnde Spielstände Mitte und Ende der ersten Halbzeit, führten zu einem für den Gastgeber glücklichen Halbzeitremis. Die Mannschaft kämpfte und lies sich nicht unterkriegen. Die erfahrenen Marcel Wiese und Jonas Brokfeld (spielte trotz Grippe ) erzielten in der Phase nach der Pause, wichtige Tore.Ein paar technische Fehler und Fehlwürfe zu viel, waren für einen Rückstand, nach 31:29, Führung verantwortlich. Die Gastgeber konnten, bedingt durch konstante Überzahlsituationen, das Match zu einer 36:31 Führung drehen und entscheiden.
Leider konnte der durchaus schlagbare Gegner durch nachlässige Abwehrarbeit das Spiel gewinnen. Die sehr harte Abwehrarbeit des Gegners wurde aber auch zu selten bestraft, so dass sich den Jungs nächste Woche die Chance bietet, die ersten Punkte einzufahren.
 
JSG mA2: Jan-Marten Haake, Torben Schriefer und Dario Erker im Tor, Patrick Balke 1, Merlin Siebeking, Marcel Wiese 10/3, Jonas Brokfeld 6, Niklas Wolf 9 /1, Marcel Droste 4, Nico Spechtmeyer 2, Jannis Schade 4
 
mB1 vs. TSG Harsewinkel 23:30 (11:16)
B1-Jugend zahlt Lehrgeld / Keine Bindung zum Spiel
 
So kann Handball sein: Noch vor einer Woche klappte schier alles, am Samstag klappte fast nichts. Von Beginn an fand die B1-Jugend nicht in das Spiel, zeigte keine Präsenz in der Deckung und im Angriff wurden die spielerischen Komponenten völlig vermisst. Harsewinkel hingegen spielte mannschaftlich geschlossen und zog in der ersten Halbezeit kontinuierlich davon. In der zweiten Halbzeit kam die JSG bis auf ein Tor heran, am Ende viel der verdiente Sieg für Harsewinkel jedoch zu hoch aus. Auch viele taktische Umstellungen brachten nicht die Wende, es sollte an dem Samstag einfach nicht sein. „Vor der Saison sprach ich davon, dass wir des Öfteren Lehrgeld bezahlen werden, das traf heute komplett ein, wir hatten keine Bindung zum Spiel. Das stellt kein Beinbruch für uns dar, gegen Oespel werden wir wieder anders auftreten“, so Trainer Stefan Kruse.
 
JSG mB1: Fynn Hucke und Tobias Lengwenus im Wechsel; David Finke, Niklas Spreen , Simon Strakeljahn, Nico Kruse, Moritz Diehl, David Jeske, Jan Sahrhage, Bence Lugosi, Robert Indeche, Louis Korte und Marick Schmidt
 
mB2 vs. TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck 24:23
Zweiter Erfolg im zweiten Spiel nach 13:19 Rückstand

Die Anfangsphase der Partie war zunächst sehr durchwachsen und so setzte sich Jöllenbeck nach und nach ab. Über die Stationen 4:7 und 7:12 konnten sich die Bielefelder bis zur Pause ein 4 Tore Polster herausarbeiten. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste Halbzeit endete. Im Angriff wurden sich keine klaren Torchancen erarbeitet und in der Abwehr wurde viel zu passiv agiert. Dadurch konnte sich Bielefeld auf 13:19 absetzen und sah schon wie der sichere Sieger aus. Doch mit der Hereinnahme von Dennis Borcherding und angeführt von Bjarne Schulz kam neuer Schwung in die Partie und so zeigte die B2 mal wieder ihre Comebackqualitäten. Auch in der Abwehr wurde nun besser gearbeitet und Schlussmann Henning Wenzel parierte mehrere freie Würfe. So wurde ein 13:19 in eine 22:21 umgemünzt. In den letzten Minuten zeigten die Jungs dann keine Nerven und so konnte die knappe Führung verwaltet werden.

JSG mB2: Schmidt 5, Schulz 4, Röthemeier 4, Grote 3, Günther 3, Kather 3, Borcherding 2

 
mC1 vs. Wiedenbrücker TV 42:31 (24:16)
JSG siegt nach Leistungssteigerung
 
Im ersten Heimspiel der neuen Saison hat die mC1 einen verdienten 42:31 (24:16) Sieg gegen den Wiedenbrücker TV eingefahren. Nach einem holprigen Beginn bis zur 4. Minute mit Spielrückständen, konnten sich die Jungs mit einem 5:1-Lauf von der 5. bis zur 7. Minute und einem 8:2-Lauf von der 12. bis zur 16. Minute einen beruhigenden 8-Tore-Vorsprung zum 18:10 herausspielen. Dieser wurde auch bis zum Halbzeitpfiff (24:16) nicht mehr hergegeben. Die letzten 3 Tore in der 1. Halbzeit fielen allerdings für den Wiedenbrücker TV.
 
Auch in der zweiten Hälfte entwickelte sich ein für die Zuschauerinnen und Zuschauer torreiches Spiel mit vielen läuferischen Anforderungen , sodass am Ende der Sieg mit 42:31 auf der Anzeigetafel  stand.Hervorzuheben sind in dieser torreichen Begegnung auch die 20 Fehlwürfe der NSM-Jungs, sowie 23 gehaltene Bälle der beiden Torhüter ( ca. 42,6 % ). Im Vergleich zum Spiel gegen den Tus 97 Bielefeld-Jöllenbeck zeigten die Jungs auch in der Deckung eine Leistungssteigerung, die aber sicher noch verbessert werden muss.
 
JSG mC1: Heaton, Stöver; Hehemann 7, Böhlke 7, Pecher 6, Reimler 5/1, Günther 5, Niemeyer 5, Droste 3, Südmeier 2/1, Meinking 2
 
JSG EURo – JSG NSM-Nettelstedt C2 17:31 (9:16)
mC2 mit erstem Saisonsieg
 
Vergangen Samstag spielte unser C2 bei der HSG EURo einen souveränen Sieg heraus, so dass die Trainer Siebeking und Büsking viel wechseln und probieren konnten. So konnte man bereits im ersten Abschnitt auch mit Max Buddenbohm auf der Mittelposition einen weiteren Allrounder einbinden. Neue Spielzüge wurden eingeübt und in der Abwehr wurden fleißig die Positionen gewechselt. “In der Abwehr fehlt uns noch etwas die Feinabstimmung, aber im Angriff werden wir immer stärker!” so Trainer Siebeking. Besonders zu gefallen wusste Melvin Kalsow am Kreis mit 6 “blitzsauberen” Toren und einer sehr starken Abwehrleistung. 
 
JSG mC2: Faust 7/3, Kalsow und Buddenbohm je 6, Bredemeyer 5, Quellhorst 3, Haake und Ehlenbröker je 2